Strukturpolitik

Mit neuer Energie

Das Konzept steht. Der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier MdB, hat jetzt sein umweltpolitisches Zehn-Punkte-Arbeitsprogramm “Mit neuer Energie” vorgestellt, das die gesetzgeberischen Schwerpunkte festlegt, die noch in dieser Legislaturperiode vorangebracht werden sollen.

Eine gute Umweltpolitik ist nur möglich, wenn die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im internationalen Vergleich gewahrt bleibt. Die Energiewende kann nur gelingen, wenn wir den künstlichen Gegensatz zwischen Wirtschaft und Umwelt überwinden. Die industriellen Wertschöpfungsketten müssen in Deutschland bleiben. Aber auch die Wirtschaft muss sehen, dass es ohne eine vernünftige und ambitionierte Umweltpolitik nicht geht. Nachhaltige Umweltpolitik ist zudem Querschnittsaufgabe in allen sozialen und wirtschaftlichen Lebensbereichen, davon zeigt sich Altmaier überzeugt. Lesen Sie hier das Arbeitsprogramm.

Artikel drucken

Ähnliche Artikel