Startschuss: 1000 Schulen für unsere Welt

Von einer “Sternstunde” sprach Landrat Stefan Rößle kurz vor Beginn der Veranstaltung zum Start der Gemeinschaftsinitiative “1000 Schulen für unsere Welt”. Wir freuen uns, dass die Kommunalen Spitzenverbände die Initiative unseres bayerischen Landesvorsitzenden gemeinsam mit Reiner Meutsch und seiner Stiftung Fly & Help aufgegriffen haben und so mehr Bildung in den ärmsten Ländern der Welt ermöglichen.

Auch der Schirmherr, Bundesminister Gerd Müller MdB, war vor Ort mit dabei. Genau so wie Landrat Reinhard Sager, Präsident des Deutschen Landkreistages, Oberbürgermeister Markus Lewe aus Münster und Präsident des Deutschen Städtetages. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund wurde von Uwe Zimmermann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, vertreten.

Die Gemeinschaftsinitiative soll erreichen, mit Spenden von Bürgerinnen und Bürgern sowie der lokalen Wirtschaft insgesamt 1000 Schulen in Afrika, Asien und Südamerika zu bauen.

Wie die Teilnehmer der bevorstehenden Bundesvertreterversammlung und des Kongress-kommunal, sowie KOPO-Leser, bereits wissen, engagiert sich auch die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands in diesem Bereich, indem Sie – rein aus Spenden – anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Vereinigung, den Bau einer Schule in Bishoftu/Äthiopien ermöglicht.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.1000schulenfuerunserewelt.de/ 

Artikel drucken

Ähnliche Artikel